Die 2030 Sustainable Development Agenda- ein Call to Action!

Am 25.09.2020 jährt sich der UN Sustainable Development Summit der Vereinten Nationen in New York City zum fünften Mal. Als wichtigstes Ergebnis kamen dabei die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) und damit die 2030 Agenda for Sustainable Development zustande, die doch bis heute leider oft in Vergessenheit gerät. Wir bei Wisefood stehen hinter dieser Agenda und wollen zum fünften Jahrestag Aufmerksamkeit auf diese Ziele lenken. Doch was sind diese 17 Ziele überhaupt?

Grundlegend sind die 17 SDGs als dringende und konkrete calls for action für alle Länder weltweit zu verstehen. Die übergeordneten Ziele dieser Agenda sind die Bekämpfung von Armut und anderen Benachteiligungen Hand in Hand mit Strategien, Gesundheit und Bildung zu verbessern, Ungleichheit zu verringern und das Wirtschaftswachstum anzukurbeln während wir den Klimawandel bekämpfen und unsere Ozeane und Wälder erhalten. Die 17 SGDs sind die direkten Anknüpfpunkte für Länder, um bis 2030 auf allen Ebenen Veränderungen anzustoßen.

Wir bei Wisefood befassen uns vor allem mit dem SDG 12: responsible consumption and production. In jedem unserer Herstellungs- und Arbeitsprozesse setzen wir darauf, unseren CO2 Abdruck so gering wie möglich zu halten, nur nachwachsende Rohstoffe zu verwenden und gleichzeitig so viel Nebenprodukte aus anderen Produktionen wie möglich zu verwenden. Auch beziehen wir unsere Rohstoffe nur aus Deutschland von zertifizierten Partnern, um unsere Lieferwege so kurz zu halten, wie es geht. Wir glauben, dass man durch einen pragmatischen Ansatz an Nachhaltigkeit sowohl bei den kleinen als auch großen Entscheidungen als Unternehmer einen Unterschied machen kann. So tragen wir jeden Tag zum SDG 12 bei und zielen damit auf eine nachhaltigere Welt bis 2030 ab.


Quelle: https://sdgs.un.org/goals (aufgerufen am 04.09.2020)

Other articles in this blog

Plastik Trinkhalm Verbot ab wann? EU, USA und weltweit - Alle Infos

Die europäische Union hat sich im Jahr 2018 nach 13-stündigen Verhandlungen darauf geeinigt, Einwegplastik zu verbieten. Zum Einwegplastik gehören unter anderem Wattestäbchen, Plastikgeschirr und Trinkhalme. All diese Produkte werden in... mehr lesen

Papiertrinkhalme mit bedenklichem Kleber - Hinweise und Tipps

Strohhalme aus Papier haben als voll kompostierbare und plastikfreie Alternative eine Nische besetzt. Die Papierstrohhalme werden in hohen Auflagen produziert und zeichnen sich durch die vielfältigen Farben und Designs aus.... mehr lesen