Digitale Intergastra 2021: Manchmal muss Tradition neue Wege gehen

Wisefood Gastronomie Trends
Digitale Intergastra 2021: Manchmal muss Tradition neue Wege gehen

Gastronomen, Hoteliers und Rockfans aus dem Süden pilgerten früher auf den Berg

Die mit ihrer Hallenkapazität von annähernd 120.000 m² Fläche aktuell achtgrößte Messe Deutschlands in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart kann auf eine außerordentlich lange, bewegte und ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Im Mai 1940 und damit mitten im Zweiten Weltkrieg noch mit ihrem ursprünglichen Namen „Stuttgarter Ausstellungs GmbH“ gegründet, residierte die kurze Zeit später in „Stuttgarter Messe- und Kongressgesellschaft“ umbenannte Messe fast 70 Jahre und bis 2007 auf dem Killesberg im gleichnamigen Stadtteil im Bezirk Stuttgart-Nord. Auf dem 383 Meter hohen Hügel, der im frühen 19. Jahrhundert noch intensiv für Weinbau genutzt wurde und in dessen Nähe in den 1920-er und 1930-er Jahren die Weißenhof- und Kochenhofsiedlung entstanden, stand in den 1950-er Jahren auch die Wiege populärer sowie bis heute regelmäßig, jedoch am neuen Standort in Leinfelden-Echterdingen stattfindender Fachmessen. Zu diesen zählt neben der traditionsreichen „Südback“ und „Süffa“ für das Bäckerei- bzw. Fleischereigewerbe auch die 1958 erstmals veranstaltete „Internationale Fachausstellung für das Hotel- und Gaststättengewerbe“. Im selben Jahr gab sich auf dem heutzutage für den ca. 50 Hektar großen Höhenpark bekannten Killesberg auch der damals weltberühmte König des Rock’n Roll Bill Haley mit einem stürmisch gefeierten Auftritt die Ehre.
Die Intergastra ist schon seit Jahrzehnten integraler Bestandteil der Messe Stuttgart

Ihre Premiere auf der im Oktober 2007 feierlich eingeweihten neuen sowie zwischen 2016 und 2018 um die 14.600 m² große „Paul-Horn-Halle“ erweiterten Stuttgarter Messe unweit des Flughafens Stuttgart absolvierte die Intergastra als internationale Fachmesse für Café, Catering, Gastronomie, Hotellerie und Konditorei geradezu bravourös und viel beachtet im Februar 2008. Die 24. Ausgabe der Fachmesse für Gaststätten- und Hotelgewerbe sowie Konditorenhandwerk im süddeutschen Raum empfing damals über 700 Aussteller aus 17 Ländern und rund 71.000 Fachbesucher in nur vier Tagen. Ihren ausgezeichneten Ruf als eine global renommierte Innovations- und Trendmesse mit besonders umfangreichem und vielseitigen Vollsortiment für sämtliche relevanten Angebotsbereiche der Gastronomie hat sich die Intergastra bis heute erhalten. Ob Nahrungsmittel und Getränke, Rohstoffe und Fertigprodukte, Arbeits- und Betriebstechnik, Ausstattungen und Einrichtungen für Hotels und Gaststätten sowie branchenspezifische Dienstleistungen und Druck-Erzeugnisse: Die von den Partnern und Trägern des Hotel- und Gaststättenverbands „Dehoga“ sowie dem Landesinnungsverband der Konditoren Baden-Württemberg veranstaltete Leitmesse blieb in den kommenden Jahren der mit Abstand wichtigste Branchentreffpunkt. 2020 waren auf der Intergastra sogar rund 1.400 Aussteller und ca. 100.000 Fachbesucher vor Ort.

Essbares Geschirr Set - MEGA Einweggeschirr Box

 

Die digitale Sondermesse markiert keinesfalls den Beginn einer neuen Zeitrechnung

Entgegen dem eigentlich zweijährigen Messerhythmus für die Austragung der Intergastra kündigten die Verantwortlichen der Stuttgarter Messe schon im November 2020 für Mitte März dieses Jahres überraschend eine außerplanmäßige Intergastra 2021 an. Als „Intergastra digital“ soll die diesjährige Fachmesse die Branche nur rein virtuell und online versammeln sowie als den widrigen Umständen angemessenes innovatives Format in schwierigen Zeiten für wichtigen Zusammenhalt sorgen. Die zusammen mit der Dehoga Online Akademie Baden-Württemberg entwickelte Online-Plattform soll als Ergänzung zur 2022 hoffentlich wieder regulär und mit physischer Anwesenheit über die Bühne gehenden übernächsten Intergastra dienen und neben der Präsentation von Produktneuheiten auch digitale Veranstaltungen mit Schwerpunkten wie „Dienstleistungen & IT“, „Einrichtung & Tischkultur“, „Getränke“, „Gelatissimo“ (Speiseeis) „Kaffee & Konditorei“, „Küche & Food“ sowie „Outdoor.Ambiente.Living“ umfassen. Dabei sind sich die Veranstalter durchaus bewusst, dass ein derart digitales Event die für gastronomische Neuheiten unerlässliche Haptik und Sensorik nicht ersetzen kann. Angesichts der wegen der Pandemie weiterhin weltweit steigenden Infektionszahlen wäre aber die Durchführung einer Präsenzmesse in diesem Jahr höchst unverantwortlich.

Neue Umstände erfordern ebensolche Ideen: Aber der Austausch bleibt bestehen

Somit soll die digitale Intergastra 2021 auch nicht als Auftakt für eine zukünftig alljährliche Austragung der Messe wie bei der um dasselbe Publikum konkurrierenden Hamburger „Internorga“, sondern als einmaliges interaktives Live-Event für das gesamte Gastgewerbe angesehen werden, wie der Objektleiter Markus Tischberger vor Kurzem bei einer Online-Konferenz zur Vorstellung des Projekts ausdrücklich betonte. Genau genommen handelt es sich beim Konzept der Intergastra 2021 ja letztlich auch um eine Konzentration auf den Grundgedanken der Fachmesse: Persönlicher Austausch und Wissenstransfer finden aber nicht mehr wie von früher gewohnt Face-to-Face, sondern über Bildschirme und Monitore vermittelt statt. In Live-Chats sollen die kurz-, mittel- und langfristigen Perspektiven sowie Probleme nach dem Lockdown erörtert und gemeinsam nach flexiblen Lösungen für die leidende Branche gesucht werden. Zu den angekündigten Gästen und Gesprächspartnern gehören der bekannte Barista Christian Ullrich im „Coffee Morning Talk“ täglich um 10.00 Uhr, die Zukunftsforscherin Hanni Rützler, der DEHOGA-Vorsitzende Baden-Württemberg Fritz Engelhardt, der Gastronom und Initiator des Verbunds „Fair Job Hotels“ Alexander Aisenbrey sowie der FDP-Bundestagsabgeordnete und Tourismusexperte Marcel Klinge.

Die Intergastra Tickets gibt es genau wie die Veranstaltungen dieses Jahr nur online

Ebenfalls virtuell anwesend sein werden Vertreter des Verbands der Köche Deutschlands, des Verbands der Führungskräfte in Sales und Marketing HSMA und des Fachverbands „Food & Beverage Management Association (FBMA)“. Außer dem allmorgendlich „Coffee Morning Talk“ findet jeden Tag auch der Vidcast mit dem sehnsüchtigen Namen „Die kleine Kneipe“ mit wechselnden Gästen und Themen statt. Am Montag, den 8. März 2021 stehen bei der rein digitalen Intergastra die Gesprächsthemen Wandel der Teamkultur, Kraft der Verbände, Gastgewerbe in der Politik, Retail und Gastronomie sowie eine Weinprobe mit Konstantin Baum auf dem Programm. Am Dienstag, den 9. März, beschäftigen sich die Talkrunde und Präsentationen mit den neuen Arbeitsmodellen in der Gastronomie sowie mit Hoteldesign, Mikroapartments und der rasanten Entwicklung der Food-Fotografie. Am dritten und letzten Tag der Messe, Mittwoch, den 10. März 2021, geht es um Freizeitparks und die Erlebnisgastronomie der Zukunft, Corona sowie die Folgen der Pandemie für die Gastronomie. Intergastra Tickets können für alle Veranstaltungen auf der Netzpräsenz der Landesmesse Stuttgart GmbH erworben werden.

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Intergastra
https://de.wikipedia.org/wiki/Messe_Stuttgart
https://de.wikipedia.org/wiki/Killesberg
https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6henpark_Killesberg
https://kommunikationpur.com/intergastra-2020/
https://www.lifepr.de/pressemitteilung/landesmesse-stuttgart-gmbh-1/INTERGASTRA-Premiere-im-neuen-Messegelaende/boxid/29445
https://www.ahgz.de/zulieferer/news/intergastra-digital-ideen-sammeln-und-netzwerken-301136?crefresh=1
https://www.ahgz.de/zulieferer/news/intergastra-digital-ein-interaktives-digitales-live-event-300995
https://www.ahgz.de/gastronomie/news/wettbewerb-koch-des-jahres-wird-digital-301180
https://www.ahgz.de/zulieferer/news/fachmessen-intergastra-kommt-schon-2021---als-digitalversion-300552
https://www.ahgz.de/hoteldesign/news/intergastra-2022-auf-anfang-februar-vorverlegt-275098
https://www.messe-stuttgart.de/intergastra/newsroom/details/umfangreiches-programm-fuer-intergastra-digital/
https://www.ardmediathek.de/swr/video/swr-retro-abendschau/internationale-fachausstellung-fuer-das-hotel-und-gaststaettengewerbe/swrfernsehen-de/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExNTc2NDQ/
https://www.messe-stuttgart.de/intergastra/
https://www.messe-stuttgart.de/intergastra/besucher/tickets-oeffnungszeiten/
https://www.messe-stuttgart.de/intergastra/newsroom/details/umfangreiches-programm-fuer-intergastra-digital/

 

Check our products

Please select a collection.

Other articles in this blog

Internorga 2021

Die Internorga wurde erstmals 1921 eröffnet und ist als internationale Fachmesse für die Bereiche Gastronomie und Hotellerie bekannt. Dabei richtet sie sich inhaltlich vor allem an Konditoreien, Bäckereien sowie die... mehr lesen

Einweg oder Mehrweg? 4 Argumente für Einweg in der Gastro

Seit Jahren wird in der Politik heiß diskutiert, ob es eine Mehrwegpflicht in Gastronomie und Hotellerie geben sollte. In dieser Diskussion kommt Einweg vor allem oft in Verruf und das... mehr lesen

Corona und die Gastronomie: Überblick über aktuelle Auflagen und nachhaltige Konzepte rund um Weihnachten

Aktuell ist vieles unsicher. Die Informationsflut zu neuen Corona Regelungen und Auflagen wird immer größer und damit verwirrender. Auch sind die verschiedenen Vorschriften nicht immer offensichtlich, besonders in Sachen Corona,... mehr lesen

Gastro Trends: Das sind die Gastronomie Trends 2021 nach Corona!

Die letzten acht Monate des Jahres 2020 vergingen wie im Flug. Die coronabedingte Quarantäne, an die sich sowohl unsere Kunden, als auch wir uns halten mussten, lässt uns glauben, dass... mehr lesen