Essbare Teller & Schalen

Essbare Teller & Schalen online kaufen
Wisefood
Essbare Teller & Schalen

Über uns: Wisefood ist einer der führenden Anbieter für essbares und nachhaltiges Einweggeschirr, -trinkhalme und -besteck. Das Unternehmen wurde mit zahlreichen Preisen wie "Deutschland Land der Ideen" oder einem der einschlägigsten Lebensmittel Preise, dem EIT Food Award, ausgezeichnet (gefördert durch die EU). Wir waren mit unseren Produkten außerdem bereits bei Galileo, Die Höhle der Löwen und dem ARD Mittagsmagazin zu sehen und haben seit unserer Gründung im Jahr 2017 über 5000 Supermärkte beliefert und mehr als 100 Millionen Plastik-Produkte ersetzt. Wir freuen uns über deine Bestellung! Zu unseren Kunden zählen namhafte Hotels der ACCOR-Hotels Gruppe, ALDI, ausgewählte EDEKA und REWE Märkte und der Großhandel wie Selgros, Transgourmet und ChefsCulinar.

Patricia Titz
Gründerin Wisefood

Sales & Support

Du hast Interesse oder Fragen zu unseren Produkten? Du möchtest ein individuelles Angebot über größere Mengen erhalten? Du erreichst uns per E-Mail, Telefon und WhatsApp.

E-Mail: sales@wisefood.eu
Whatsapp: +49 162 6049639

Jede Stunde werden ca. 320.000 Einweg-Becher weggeworfen. Allein 140.000 von diesen Bechern sind Coffee-to-go Becher. Diese Zahlen gaben den Anstoß für das Einwegplastikverbot, das zum 3. Juli 2021 in Kraft tritt. Artikel wie Strohhalme, Coffee-to-go Becher und Geschirr werden künftig aus den Regalen von Supermärkten und Drogeriemärkten verschwinden. Auch Cafés und Bäckereien dürfen ab diesem Datum keinen Coffee-to-go in herkömmlichen Plastikbechern mehr anbieten. Von diesem Gesetz sind Artikel aus Plastik betroffen, für die es bereits nachhaltigere Alternativen zu erschwinglichen Preisen gibt. 


Was steckt hinter den Produkten?

Wisefood ist ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung von essbarem Geschirr spezialisiert hat. Teller und Schalen bestehen aus 100 % Weizenkleie und sind biologisch abbaubar. Diese können nach dem Gebrauch verzehrt oder mühelos kompostiert werden. Nach 30 Tagen sind die Artikel vollständig zersetzt. Hergestellt werden die Produkte aus nachhaltigen Rohstoffen. Ca. 10.000 Teller oder Schalen können aus einer Tonne Weizenkleie hergestellt werden. Diese werden in der EU unter Einhaltung höchster Produktionsstandards angefertigt. Du kannst diese in den Durchmessern von 20 cm und 40 cm im Onlineshop erwerben.


Wie solltest du diese Artikel aufbewahren?

Achte auf einen lichtgeschützten und trockenen Ort. Lager das Geschirr an einem Ort, wo die Produkte vor Nässe und starker Feuchtigkeit geschützt sind und vermeide starke Lichteinwirkung. Die Temperaturen sollten 25 °C nicht überschreiten. Du kannst die Produkte nach der einmaligen Öffnung noch wochenlang verwenden. Außerdem besitzen die Produkte ein Haltbarkeitsdatum von 36 Monaten.

Die Produkte erfüllen höchste Produktqualität und Lebensmittelsicherheit nach dem BRC Standard. Dazu werden Produkte, Prozesse und die Mitarbeiter regelmäßigen Hygienekontrollen unterzogen, um diesen Standard zu gewährleisten. Diese Zertifizierung ermöglicht eine starke Vertrauensbasis für Kunden, aber auch in Bezug auf Handelspartner.

Geschirr aus Weizenkleie stehen den Konkurrenten in nichts nach. Sie erweisen sich als äußerst stabil und widerstandsfähig und können für jegliche Form der Nahrung verwendet werden. Benötigst du das Geschirr für private Zwecke, um kalte oder warme Speisen zu servieren? Bist du in der Gastronomie oder Hotellerie tätig und musst die unterschiedlichsten Speisen servieren? Das essbare Geschirr aus 100 % Weizenkleien wird dir ein guter Begleiter sein.


Warum Geschirr aus Weizenkleien?


Seit der Bekanntgabe des EU-Verbotes von Einwegplastik haben sich einige Hersteller auf nachhaltigere Alternativen spezialisiert. Lange Transportwege und verschiedene Verpackungen wirken sich oft negativ auf die ökologische Bilanz aus. Bei dem essbaren Geschirr ist das nicht der Fall. Der umweltfreundliche Aspekt ist ein wesentlicher Bestandteil bei jedem Teilbereich des Herstellungsprozesses. Dies beinhaltet eine verantwortungsvolle Beschaffung von nachwachsenden Rohstoffen, einen ökologischen Herstellungsprozess als auch eine umweltfreundliche Verpackung.

Weizenkleie fallen als Nebenprodukt beim Mahlprozess des Weizens an. Schon seit Längerem wird dieses Nebenprodukt bei Nahrungsmitteln aufgrund seiner verdauungsfördernden Wirkung geschätzt. Aber gerade für die Herstellung von verzehrfertigem Geschirr erfreut sich dieses Produkt steigender Beliebtheit. Nur ein geringer Anteil von Wasser ist erforderlich und schon lassen sich unter hohem Druck und hoher Temperatur ökologische Geschirrutensilien formen. Die Produkte werden außerdem nicht mit weiteren Zusätzen angereichert. Der Energieaufwand und Wasserverbrauch, der zur Herstellung des Geschirrs benötigt wird, hält sich in Grenzen.

Welche Vorteile bieten nur verzehrbare Geschirrutensilien gegenüber herkömmlichen Materialien? Der Vorteil gegenüber Einwegartikeln aus Kunststoff liegt auf der Hand. Die Gefahr in den Weltmeeren für die dort lebenden Meeresbewohner wird erheblich reduziert. Vielleicht denkst du jetzt, dass es auch wiederverwendbare Geschirrutensilien gibt, die hier genauso gut zum Einsatz kommen könnten? Viele Artikel, die wiederverwendet werden können, haben den Nachteil, dass sie nach dem Gebrauch nach Hause transportiert werden müssen. Greifst du nämlich zu Utensilien, die wiederverwendet werden können, sind diese oft sehr schwer. Bist du unterwegs, müssen diese oft noch in Tüten eingewickelt werden, da sich Verschmutzungen abgelagert haben. Hinzu kommt, dass der Benzinverbrauch durch schweres Geschirr aus Glas und Porzellan erheblich ansteigt. Zusätzliche Energie und ein erhöhter Wasserverbrauch werden durch das Abspülen oder die Spülmaschine verursacht.

Schließlich trägst du durch die Verwendung von biologisch abbaubarem Geschirr aktiv dazu bei, dass der Müll erheblich reduziert werden kann. Ob du Geschirr für deine nächste Grillparty benötigst, dieses zu Freunden mitbringen möchtest oder ob du diese beruflich in der Hotellerie oder in der Gastronomie einsetzen möchtest – diese Produkte werden dir gute Dienste leisten. Denk beispielsweise daran, wie viel Geschirr in der Gastronomie anfällt und wie viel Arbeit dir dadurch erspart werden kann? Ganz zu schweigen von dem enormen Wasser – und Energieverbrauch, der bei Mehrwegartikeln anfällt.


Verzehrbares Geschirr - eine umweltfreundliche Alternative?

Laut EU-Gesetz werden ab dem 3. Juli 2021 sämtliche Einwegartikel aus Plastik wie Luftballonhalter, Coffee-to-go Becher, Geschirr oder Wattestäbchen aus den Supermärkten, Drogeriemärkten und Restaurants verschwinden. 

Hintergrund dieses Gesetzes ist die zunehmende Verschmutzung von Tourismusstränden, die Vermüllung von Weltmeeren und Parkanlagen. Jährlich landen 8 Millionen Tonnen Plastik im Meer. Ein Großteil dieses Plastikmülls besteht aus Einwegplastik wie Geschirr, weggeworfene Becher und Strohhalme. Diese Produkte werden in den Weltmeeren zur Gefahr für die dort lebenden Meerestiere und Seevögel. Diese Tiere verfangen sich in den Fischernetzen oder verwechseln das schwimmende Plastik mit Nahrung. Dadurch ersticken sie an den Plastikteilen und verhungern bei vollem Magen. Oft verschließen die Plastikteile auch den Verdauungsapparat. Plastik, das in den Weltmeeren herumschwimmt, zersetzt sich nur sehr langsam in immer kleinere Teile. Damit tragen diese Materialien auch zur Mikroplastik-Problematik bei. Auch in den Parkanlagen oder auf Straßen werden wir mit diesen Problemen konfrontiert. Zersetztes Plastik gelangt auf die Felder und werden von Fischen aufgenommen. Im Laufe der Nahrungskette landet dieses durch unsere Nahrung wieder auf dem Teller. Die gesundheitlichen Auswirkungen dieser Plastikproblematik sind noch nicht ausreichend erforscht.

Allerdings wird die zunehmende Müllverschmutzung durch dieses Gesetz nicht verhindert. Statt auf Einwegartikel aus Kunststoff werden dann schließlich Einwegartikel aus Pappe oder aus Holz bevorzugt. Weltmeere, Tourismusstrände und Parkanlagen werden vor der zunehmenden Vermüllung nicht verschont, da dieses Problem nur verlagert wird, sofern auch Einwegartikel aus anderen Materialien auf dem Markt verfügbar sind.

Geschirrutensilien, die nach dem Gebrauch konsumiert werden können, haben sich diesem Problem angenommen. Diese minimieren nicht nur die Herstellung von Kunststoffmaterialien und das Müllaufkommen, sondern diese wirken sich auch positiv auf den Energie-und Wasserverbrauch, der mit der Reinigung von wiederverwendbaren Utensilien verbunden ist, aus. Auch wenn du diese nicht verzehren möchtest, kannst du die Produkte ganz einfach entsorgen. Das Geschirr ist vollständig kompostierbar und biologisch abbaubar.

Du benötigst auch verzehrbare Becher oder Strohhalme? Im Onlineshop kannst du auch den Superhalm bekommen, der in den verschiedensten Farben und Ausführungen erhältlich ist und aus Getreide und Apfelfaser in der EU hergestellt worden ist.