Zu Inhalt springen
Cupcake Boxen

Cupcake Boxen

Cupcake Boxen online kaufen
  • Papier Tortenkarton mit Sichtfenster - braun 32 x 32 x 10 cm

    Ursprünglicher Preis €61,90
    Ursprünglicher Preis
    Ab €61,90
    €61,90
    Aktueller Preis €61,90

    Unser Nachhaltiger Tortenkarton mit Sichtfenster aus Hartpapier sind die perfekte Alternative zu Plastikverpackungen. Das robuste Hartpapier sorgt ...

    Vollständige Details anzeigen
    Ursprünglicher Preis €61,90
    Ursprünglicher Preis
    Ab €61,90
    €61,90
    Aktueller Preis €61,90
  • Papier Tortenkarton - weiß 32 x 32 x 11,5 cm

    Ursprünglicher Preis €119,99
    Ursprünglicher Preis
    €119,99
    €119,99
    Aktueller Preis €119,99

    Unser Nachhaltiger Tortenkarton aus Hartpapier sind die perfekte Alternative zu Plastikverpackungen. Durch die wasserbasierte Beschichtung, die ohn...

    Vollständige Details anzeigen
    Ursprünglicher Preis €119,99
    Ursprünglicher Preis
    €119,99
    €119,99
    Aktueller Preis €119,99

Weitere beliebte Kategorien

Alle Produkte ansehen

Cupcake Boxen aus umweltfreundlichen Verpackungen

 

Cupcakes sind kleine Mini-Kuchen, die sehr gerne in passenden Boxen verschenkt oder verkauft werden. Dieser Artikel gibt Tipps zum Selbermachen.

Ob Cupcakes oder Muffins: Die kleinen Kuchen sind beliebt – nicht nur bei Kindern. Es gibt sie mittlerweile in den verschiedensten Variationen, Farben und Geschmacksrichtungen. Mit einer Portion Eiweißpulver werden sie auch ganz gerne von Sportlern als Snack gegessen. Bei der Zubereitung sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt, weil die kleinen Kuchen mit unterschiedlichen Cremes gefüllt oder mit Streuseln, Frostings oder anderen Toppings garniert werden können. Die passenden Schachteln gibt es bei Wisefood.

 

 

Was ist ein Cupcake?

 

In England und in den USA haben die kleinen Kuchen eine lange Tradition und sind aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Auch hierzulande haben sie die Herzen von vielen Kindern und Erwachsenen erobert, weshalb es mittlerweile unzählige Kreationen auf dem Markt gibt.

Neben Muffins und Donuts haben Cupcakes die Nase vorn. Der Name kann dabei wörtlich genommen werden, da es sich genauer genommen um einen „Tassenkuchen“ handelt, der in einer tassenförmigen Backform gebacken wird. Erstmalig soll der Name bereits 1796 in einem Kochbuch erwähnt worden sein. Muffins sind zwar ebenfalls kleine Kuchen, jedoch sind sie meist von quadratischer Form, während Donuts in der Mitte ein Loch haben. Beide Varianten werden zwar aus einem Rührteig hergestellt, jedoch sind es die aufwendige Füllung und die Toppings, die letztendlich den Unterschied machen.

Verglichen mit einem Muffin sind Cupcakes etwas flacher und werden (wie bereits erwähnt) oft mit einem Topping versehen. Wer die beiden Mini-Kuchen schon einmal probiert hat, kennt den Unterschied. Muffins sind grundsätzlich etwas härter, während die kleinen Tassenkuchen deutlich weicher und dank ihrer Füllungen auch wesentlich cremiger sind.

 

 

Wie werden Cupcakes hergestellt?

 

Ähnlich wie Muffins werden die kleinen Tassenkuchen aus einem hellen oder dunklen Rührteig zubereitet, der deutlich weicher ist als ein Muffin-Teig. Hier können nach Belieben unterschiedliche Aromen eingerührt werden, um den Cupcake-Teig etwas aromatischer zu gestalten. Zitronen- und Orangenaromen gehören diesbezüglich zu den beliebtesten Zutaten für den Rührteig. Viele greifen dabei auf Orangen- und Zitronenzesten zurück, anstatt künstliche Aromen zu verwenden.

Anschließend wird der Rührteig in spezielle Cupcake-Förmchen gegeben, wobei die Teigmenge geringer ist als bei einem Muffin-Förmchen. Während Muffins beim Backen ordentlich aufgehen und über den Rand „fließen“ können, ist dieser Effekt bei einem Cupcake-Teig eher kontraproduktiv. Schließlich soll am Ende noch ein leckeres Topping auf den Kuchen passen.

Sollen die Kuchen eine Füllung bekommen, werden die Förmchen sogar nur halb gefüllt, ehe die restliche Menge Rührteig in das Förmchen gegeben wird. Nach dem Backen kann der Mini-Kuchen zwar ebenfalls gefüllt werden, allerdings ist diese Vorgehensweise etwas aufwendiger, weil ein entsprechender Hohlraum geschaffen werden muss (beispielsweise mit einem Löffel).

Als Füllung kommen unzählige Varianten infrage, entweder süß, knackig oder deftig. Viele bereiten ihre Kuchen gerne mit einer Schokoladen- oder Nusscreme zu, während andere auf Marmelade oder Sahne setzen. Zum Schluss kommt noch ein Topping als i-Tüpfelchen auf den Kuchen, das ebenfalls sehr aufwendig ist. Es besteht beispielsweise aus einer speziellen Schmelzlasur (Fondant) oder einem Frosting (Buttercreme). Viele verschönern das Topping zusätzlich mit Nüssen, Kokosflocken oder Pralinen. Daher sehen die Kuchen oft wie kleine Kunstwerke aus, da die Verzierung äußerst anspruchsvoll ist.

 

 

Welche Cupcake-Verpackungen gibt es?

 

Cupcake-Formen spielen nicht nur beim Backen, sondern auch beim Transport eine große Rolle, um den kleinen Kuchen eine perfekte Form zu verleihen und einen sicheren Transport zu ermöglichen. Zum Backen gibt es beispielsweise spezielle Formen, die äußerst hitzebeständig sind und sich für die Herstellung kleiner Kreationen perfekt eignen.

Viele Menschen wollen die kleinen Kuchen zum Beispiel verschenken, um anderen eine Freude zu bereiten. Hier stellt sich allerdings die Frage, wie sich die kleinen Kuchen sicher transportieren lassen. Glücklicherweise gibt es hierfür passende Boxen, in denen sich die Kuchen sicher verstauen lassen, damit sie den Transport unbeschadet überstehen.

Leider ist Plastik immer noch eines der beliebtesten Verpackungsmaterialien, das in der Regel aus Polyethylen besteht. Plastikverpackungen sind sehr stabil, stehen in puncto Nachhaltigkeit jedoch zunehmend in der Kritik – vor allem, wenn es sich um Einweg-Verpackungen handelt. Diese lassen sich zwar kostengünstig herstellen, jedoch können sie mitunter schlecht recycelt werden, da sie oft aus mehreren Kunststoffbestandteilen bestehen.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass einige Boxen aus Kunststoff in Verdacht stehen, dass die darin enthaltenen Zusatzstoffe, wie zum Beispiel Stabilisatoren oder Weichmacher, auf Lebensmittel übergehen können. Aus diesem Grund greifen viele Verbraucher ganz bewusst auf umweltfreundliche Verpackungen aus Papier und Pappe zurück, die sich ebenso gut als Schachtel für die kleinen Kuchen eignen.

 

 

Nachhaltig und umweltfreundlich: Schachteln aus Pappe und Papier

 

Da Plastik als Material heute zunehmend kritisiert wird, kommen Verpackungen aus Papier und Pappe immer öfter zum Einsatz. Natürlich weisen Boxen aus Pappe eine höhere Widerstandsfähigkeit auf als Verpackungen aus Papier, jedoch haben sie eines gemein: Sie sind nachhaltiger als Verpackungen aus Plastik – vor allem, wenn die Rohstoffe aus nachhaltigem Anbau stammen.

Damit sich die Kuchen portionieren lassen, gibt es die Cupcake-Boxen entweder einzeln oder für mehrere Kuchen, indem die Fächer durch spezielle Einsätze voneinander getrennt werden. Um die Verpackungen noch origineller zu gestalten, können sie entweder bedruckt oder anderweitig verziert werden.

Wisefood setzt bei seinen Verpackungen zum Beispiel ganz bewusst auf Papier und Pappe aus FSC-zertifizierter Forstwirtschaft. Dieses Siegel garantiert, dass der Baumbestand geschont wird. Hinzu kommt, dass die Behälter nach dem Gebrauch ganz einfach kompostiert oder zur Verwertung in das Altpapier gegeben werden können, um zu mehr Nachhaltigkeit und einem besseren Recycling beizutragen.

 

 

DIY: Cupcake Box selbst machen

 

Wisefood bietet zahlreiche nachhaltige Produkte an, die sich für die Herstellung, Aufbewahrung und den Transport von kleinen, kreativen Kuchen eignen. Wer Zeit und Lust hat, kann sich die Schachteln auch ganz einfach selbst machen – ganz nach dem Motto „DIY“. Selbstgemacht sind die Schachteln ebenso nachhaltig, sofern das Papier das FSC-Siegel trägt.

Für die Herstellung einer selbstgemachten Schachtel werden

  • Bastelpapier oder Karton,
  • eine Schere und
  • ein Stift (Bleistift)

benötigt. Um eine Cupcake-Verpackung selbst herstellen zu können, kann eine spezielle Schablone besonders hilfreich sein. Dafür einfach die Schablone auf das Bastelpapier legen, mit einem Stift umranden und anschließend ausschneiden. Um das Bastelpapier perfekt falten zu können, wird es noch einmal mit der Schablone bedeckt, um mit einem härteren Gegenstand (Münze oder Schere) die zu faltenden Ecken zu markieren. Anschließend kann die Box ganz einfach zusammengefaltet werden, um sie für den Transport oder als Geschenk für eine Veranstaltung oder einen Geburtstag nutzen zu können.

 

 

Passend zur Schachtel: Fingerfood von Wisefood

 

Um anderen eine Freude zu bereiten und das Angebot auf Partys oder Events zu erweitern, können die Boxen sehr gut mit dem originellen Fingerfood von Wisefood kombiniert werden. Diese Produkte sind garantiert nachhaltig, da sie zum Beispiel aus Haferkleien oder Apfelfasern hergestellt werden, die bei der Herstellung oft im Müll landen. Wisefood macht sich diese Lebensmittelbestandteile zunutze, indem der Hersteller kreative Becher und Löffel herstellt, die nach der Nutzung einfach aufgegessen werden können.

Sie haben einen leckeren Geschmack, sind knusprig und machen auch optisch etwas her. Die Becher können dabei äußerst vielfältig verwendet werden – entweder für Eiscreme, Kuchen oder einen Coffee to go. Sie sind zwar nicht so belastbar wie ein Becher aus Pappe, jedoch halten sie nicht nur Flüssigkeiten, sondern auch höheren Temperaturen stand.

Das Beste ist, dass es sich beim Fingerfood um Zero-Waste-Produkte handelt, die keinen Müll verursachen und vielfältig verwendet werden können. Selbst für Großveranstaltungen und Caterings eignen sich die Wisefood Produkte sehr gut, um Fingerfood in nachhaltigen Behältern anzubieten, die einen Beitrag für den Umweltschutz leisten und eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Verpackungen, wie zum Beispiel Plastik, sind.

 

 

Fazit: Umweltfreundliche Cupcake-Boxen genauso stabil und stilvoll

 

Beim Thema Cupcake-Boxen scheiden sich sprichwörtlich die Geister. Kunststoff scheint als Verpackungsmaterial immer noch sehr beliebt zu sein, jedoch denken immer mehr Menschen um und entscheiden sich ganz bewusst für Schachteln aus Papier oder Pappe. Sie sind deutlich nachhaltiger als Kunststoff und lassen sich einfacher recyceln. Wisefood bietet diesbezüglich Becher aus zertifizierter Forstwirtschaft an, die sich sogar kompostieren lassen.

Wer seine Kuchen noch umweltfreundlicher verpacken möchte, wählt einfach einen essbaren Becher, der auch Flüssigkeiten standhält und als Coffee to go verwendet werden kann. Danach wird der Becher einfach aufgegessen – ein Zero-Waste-Produkt, das zu 100 Prozent biologisch abbaubar ist und aus nachwachsenden Rohstoffen besteht.

 

 

 

Quelle:

https://zuckerpapier24.de/transportieren-praesentieren/kuchen-cupcakes/?p=1
https://www.faq-genuss.com/cup-cakes-muffins-brownies-was-ist-der-unterschied/
https://www.smartsweet.ch/blogs/blog/wo-liegt-die-unterschied-muffin-oder-cupcake
https://spiegato.com/de/welche-arten-von-cupcake-boxen-gibt-es-2,
https://www.sixx.de/tv/enie-backt/rezepte/staffel-5-diy/muffin-geschenkbox
https://spiegato.com/de/welche-arten-von-cupcake-boxen-gibt-es-2
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/wohnen/gefahren-fuer-die-gesundheit-durch-plastik-7010