Zu Inhalt springen
Bagasse Hersteller aus Deutschland?

Bagasse Hersteller aus Deutschland?

Umweltfreundlich und nachhaltig: Bagasse statt Plastik

Verpackungen, Trinkhalme, Geschirr und andere Utensilien aus Zuckerrohr – klingt das irgendwie nach Zukunftsmusik? Und dennoch ist der Rohstoff Bagasse nicht nur in der Verpackungsindustrie mittlerweile auf dem Vormarsch. Das ist auch gut so, denn die jährlich neu entstehenden Plastikberge sind ein großes Problem für den Planeten und die Menschheit. Es grenzt an ein Wunder, dass so etwas Einfaches wie dieses umweltfreundliche Naturprodukt des Rätsels Lösung sein könnte. Tatsächlich lässt sich aus diesem Rohstoff vor allem Einweggeschirr und Verpackungsmaterial herstellen, welches nicht nur umweltfreundlich entsorgbar und sogar recyclebar, sondern auch ressourcenschonend in der Herstellung ist.



Die Vorteile von Bagasse für Verpackungen und Geschirr

Bagasse ist ein Neben- bzw. Abfallprodukt der Zuckerrohrindustrie und besteht aus den faserigen Rückständen, die nach dem Pressen des Zuckerrohres übrigbleiben. Die trockenen Fasern werden mit Wasser und einem biologisch abbaubaren Bindemittel zu einer homogenen Masse vermischt, die später beliebig geformt und anschließend wieder getrocknet werden kann, wobei die gewünschte Form erhalten bleibt. Durch seine Hitze- und Kälteunempfindlichkeit eignet sich Bagasse als Verpackung für Lebensmittel sowie als umweltschonende Alternative zu herkömmlichem Wegwerfgeschirr aus Plastik. Dieses ist ohnehin nicht nur in Deutschland mittlerweile verboten. Darüber hinaus ist dieses recyclebare Material absolut wasser- und fettundurchlässig und kann daher als Verpackung sowohl für Getränke, Suppen als auch für feste Speisen verwendet werden. So findest du heutzutage das Naturprodukt Bagasse in Form von Schalen, Becher und diverse Take-Away-Lebensmittelverpackungen.



Kompostierbare Take-Away-Verpackungen für die Bio-Branche

Sofern es sich um reine Bio-Bagasse handelt, sind diese Produkte zu 100% biologisch abbaubar bzw. kompostierbar, besitzen wärmespeichernde, also thermische Eigenschaften und verfügen über eine erstaunliche Stabilität. Sie eignen sich daher besonders für die Bio-Branche, denn hier sollte eben alles – nicht nur der Inhalt – wirklich nachhaltig und Bio sein. Produkte aus Zuckerrohr zersetzen sich vollständig, werden im Laufe der Zeit zu wertvoller Erde und sind auch noch sind CO²-neutral. Mehr Bio geht wirklich nicht!



Ohne Zuckerrohr keine Bagasse

Zuckerrohr gehört zu der Familie der Süßgräser wie viele bekannte Getreidesorten auch. Bambus zählt ebenfalls zu den Süßgräsern und weist nicht nur optisch eine große Ähnlichkeit zu Zuckerrohrpflanzen auf. Damit der Zuckerrohranbau auch gelingt, müssen einige Bedingungen erfüllt werden. So benötigt Zuckerrohr ein tropisches oder subtropisches Klima mit Temperaturen um die 25°C bis etwa 30°C, um wachsen zu können. Auch die Niederschlagsmenge darf nicht zu knapp ausfallen und sollte bei in Deutschland wachsendem Zuckerrohr mindestens 900 Liter/m² pro Jahr betragen. Kurz vor der Ernte jedoch benötigt die Pflanze eher trockenes, heißes Wetter, um den Zucker optimal einlagern und reifen zu können. Auch die Bodenverhältnisse spielen beim Zuckerrohranbau eine wichtige Rolle. So gedeiht dieses Süßgras am besten in schweren, feuchten Böden, die sehr stickstoffhaltig sind, da Stickstoff überwiegend das Wachstum fördert.



Auf den Rohstoff kommt es an

Vor allem im Bio-Anbau darf nur für den ökologischen Anbau zugelassener, organischer Dünger verwendet werden. Konventionelle Anbaumethoden dagegen erlauben auch synthetische Düngemittel sowie Herbizide und Pestizide, die sich dann auch im Endprodukt wiederfinden. Die Herstellung in Deutschland bietet hier wesentliche Vorteile gegenüber ausländischen Verkäufern bzw. Herstellern, die oftmals in Nicht-EU-Ländern sitzen und weniger strengen Bedingungen unterliegen. Auch findet der Anbau auf Zuckerrohrplantagen nicht immer unter umweltfreundlichen und menschenwürdigen Bedingungen statt. Wenn du Wert auf Nachhaltigkeit legst und dich gesundheitsbewusst ernährst, solltest du also auch bei Wegwerfgeschirr auf die Herkunft des Verpackungsmaterials achten und möglichst eine biologische Verpackung aus Bagasse verwenden.



Zuckerrohranbau: Die wichtigsten Anbauländer

Die Länder mit den meisten Plantagen für den Zuckerrohranbau sind vor allem

1. Brasilien (der weltweite größte Produzent)
2. Indien
3. China
In diesen Ländern wird auch Bagasse für Geschirr und Verpackungen hergestellt. In Brasilien wird der Rohstoff in der Industrie sogar als Brennstoffersatz für Erdöl eingesetzt. Zuckerrohrbagasse bietet also weit mehr als plastikfreie Wegwerfgeschirr-Alternativen.


  • Ausverkauft

    Bagasse Teller 3 Fach - 23cm (rund, weiß)

    Unser Einweggeschirr wird aus Zuckerrohr Fasern hergestellt. Diese werden mit Wasser zu einem Brei vermischt und in Formen getrocknet wird, sodass praktische Einwegprodukte entstehen. Durch die innovative Herstellung sind die drei-geteilten Bagasse Teller plastik- und schadstofffrei. Sie sind stabiler als Pappteller und nachhaltiger als Plastikteller. Unser Einweg Zuckerrohr Geschirr eignet sich hervorragend für kalte und warme Speisen wie zum Beispiel für Grillgut, Tapas oder Hauptspeisen. 
    Originalpreis €9,49
    Originalpreis
    ab €9,49
    €9,49
    Jetziger Preis €9,49
    Unser Einweggeschirr wird aus Zuckerrohr Fasern hergestellt. Diese werden mit Wasser zu einem Brei vermischt und in Formen getrocknet wird, sodass ... Vollständige Details anzeigen
    Originalpreis €9,49
    Originalpreis
    ab €9,49
    €9,49
    Jetziger Preis €9,49
    Ausverkauft




  • Nachhaltig – Fair – Biologisch abbaubar: Bagasse-Einweggeschirr von WISEFOOD

    Der Rohstoff Bagasse findet auch bei WISEFOOD in Form von hochwertigem biologischem Einweggeschirr Verwendung. Ob Bagasse Schalen, Becher oder andere lebensmittelechte Verpackungen: Hier findest du umweltfreundliche Alternativen zu herkömmlichem Plastikgeschirr. Wir beziehen den Rohstoff Bagasse für Geschirr und Verpackungen lediglich von verifizierten Anbauflächen. Die Arbeiter vor Ort leben und arbeiten unter fairen Arbeitsbedingungen, damit sie sich und ihre Familien optimal ernähren können.


    Bagasse-Rohstoff aus Deutschland

    Wer in Deutschland Bagasse für Verpackungen, plastikfreies Geschirr und andere Produkte benötigt, muss sich vor allem in der Industrie umschauen. Denn hier findet der Rohstoff vielfach Verwendung. Als Viehfutter, für die Herstellung von Zellstoff sowie als Biokraftstoff und sogar in der Bauindustrie kannst du den Rohstoff aus den Zuckerrohrfasern finden. Er ist also nicht immer gleich sichtbar, dieser wertvolle Rohstoff, der aus den faserigen Resten der Zuckerrohrsaftherstellung stammt. Daher ist er bislang auch noch nicht überall als Alternative zu vielen Kunststoffen bekannt, was sich jedoch innerhalb der nächsten Jahren ändern dürfte, wenn er als umweltfreundliches Verpackungsmaterial und für Einweggeschirr weiterhin so vielfach Verwendung findet.


    Bagasse-Produkte von WISEFOOD

    Bei WISEFOOD findest du unter anderem folgende Produkte aus hochwertiger Zuckerrohr-Bagasse:

    • Oval-förmige, runde und quadratische Teller
    • Menüboxen und Teller mit praktischer 3-Fach-Unterteilung
    • Kaffeebecher in verschiedenen Größen mit passenden Deckeln
    • Dippschalen und Bagasse-Schalen für Salate, ebenfalls in verschiedenen Größen
    • sowie unterschiedlich große Menü-Lunchboxen


    Das umweltschonende Geschirr aus hochwertigem Bio Bagasse-Material ist zudem für die Mikrowelle geeignet und kann bis zu 120 Grad Celsius erhitzt werden. Da alle Produkte zu 100% biologisch abbaubar sind, kannst du nun mit gutem Gewissen deine To-Go-Mahlzeiten genießen.


    Häufig gestellte Fragen:

    1. Ist Bagasse-Geschirr biologisch abbaubar?
    Sofern es sich um Bio Bagasse-Geschirr handelt, ist dieses zu 100% kompostier- und biologisch abbaubar. Dennoch dauert der Verrottungsprozess– gerade in Deutschland – längere Zeit, so dass du Produkte aus Bio-Bagasse am besten über die Bio-Mülltonne entsorgen solltest.


    2. Wie wird der Bagasse-Rohstoff hergestellt?
    Bei der Herstellung von Zuckerrohrsaft bleiben die trockenen Zuckerrohr-Fasern übrig. Diese werden mit einem natürlichen, ebenfalls abbaubaren Bindemittel und etwas Wasser zu einer homogenen Masse verarbeitet. Aus dieser können dann Verpackungen, Geschirr und andere formstabile Produkte hergestellt werden.


    3. Was sind die Vorteile von Zuckerrohr-Bagasse?
    Sowohl in der Herstellung als auch in der Entsorgung sind die aus diesem Rohstoff hergestellten Produkte CO²-neutral sowie ressourcen- und umweltschonend. Außerdem sind sie hitzestabil, mikrowellentauglich und fett- sowie feuchtigkeitsresistent.



    Unser Einweggeschirr wird aus Zuckerrohr Fasern hergestellt. Diese werden mit Wasser zu einem Brei vermischt und in Formen getrocknet wird, sodass praktische Einwegprodukte entstehen. Durch die innovative Herstellung sind die drei-geteilten Bagasse Teller plastik- und schadstofffrei. Sie sind stabiler als Pappteller und nachhaltiger als Plastikteller. Unser Einweg Zuckerrohr Geschirr eignet sich hervorragend für kalte und warme Speisen wie zum Beispiel für Grillgut, Tapas oder Hauptspeisen. 
    Nächster Artikel Umweltschädliche PLA Beschichtungen bei To Go Bechern aus Pappe?