Zu Inhalt springen
Bagasse Einweggeschirr umweltfreundlich entsorgen

Bagasse Einweggeschirr umweltfreundlich entsorgen

Seit dem 3. Juli 2021 ist die Produktion von Wegwerfgeschirr aus Plastik EU-weit verboten. Mittlerweile werden verschiedene umweltfreundlichere To Go Produkte und biologische Verpackungen als Plastikalternativen angeboten – unter anderem aus dem nachwachsenden Rohstoff Bagasse. Aber sind Bagasse Verpackungen & Co. wirklich umweltfreundlich? Und wie sieht es mit der Entsorgung dieser Bagasse-Produkte aus? Unser Umwelt-Team hat zu diesem Thema eine groß angelegte Recherche durchgeführt. Hier findest du die Resultate:

Was ist Bagasse?

Bagasse ist ein Abfall- oder Nebenprodukt, das bei der Ernte von Zuckerrohr anfällt. Die bis zu sechs Meter hohen Zuckerrohrstangen werden nach der Ernte gehäckselt. Dann wird der enthaltene süße Saft auf mechanischem Weg ausgepreßt und weiter zu Zucker verarbeitet. Als Nebenprodukt fällt dabei die Bagasse an: sozusagen „der Trester“ bei der Zuckerherstellung. Dieser natürliche Rohstoff eignet sich hervorragend als Brennmaterial. 30 % der anfallenden Biomasse werden deshalb zur Deckung des Energiebedarfs bei der Zuckerproduktion verwendet.

Woraus besteht Bagasse?

Ausgepreßtes Zuckerrohr besteht zu etwa 20 % aus Lignin. Das sind holzige Fasern, die einem Bagasse Teller oder umweltfreundlichen Verpackungen die nötige Stabilität verleihen. 40 bis 60 % des Bio-Rohstoffs bestehen aus Cellulose und 20 bis 30 % aus sogenannter „Hemi-Cellulose“. Alles 100 % natürliche Fasern aus schnell nachwachsenden Rohstoffen: Deshalb eignet sich Bagasse auch als Viehfutter, wenn die unverdaulichen Lignin-Fasern entfernt werden. WISEFOOD nutzt diesen ressourcenschonenden Rohstoff zur Herstellung von hochwertigem biologischem Einweggeschirr, das ohne Schäden für die Umwelt entsorgt werden kann und somit eine super Alternative zu Plastikgeschirr ist.

Wie nachhaltig ist Bagasse?

Als ressourcenschonendes Nebenprodukt aus der Zuckerherstellung benötigt der Ausgangsstoff zur Herstellung unserer Bagasse-Teller und -Schalen keine eigene Anbaufläche. Zuckerrohr wird ohnehin angebaut, um unter anderem den hohen Zuckerbedarf in Europa und den USA abzudecken. Bei der Zuckerproduktion wird ein Teil der Abfallprodukte verwendet, um die dafür notwendige Wärmeenergie zu liefern. Wir verwenden die Nebenprodukte verifizierter Plantagen, um daraus rein praktische, formschöne und nachhaltige Schalen und Teller aus Zuckerrohr herzustellen.

Die zu Brei zerkleinerte Bagasse benötigt nichts an Zusatzstoffen als etwas Maisstärke, um zu kälte- und hitzebeständigen Bio-Verpackungen und hochwertigem Einweggeschirr verarbeitet werden zu können. Uns ist dabei auch wichtig, dass die Produktionsstätten nicht nur umweltfreundlich arbeiten, sondern auch ihre Angestellten fair bezahlt und behandelt. Bei der Produktion werden keine gesundheitsschädlichen Stoffe freigesetzt, weil die verwendeten Komponenten rein natürlich sind. Auch die Entsorgung von Zuckerrohr-Produkten ist umweltneutral. Somit leisten auch Sie als Kunde einen Beitrag zum Schutz der Umwelt und Förderung von fairen Arbeitsverhältnissen.

Bagasse Verpackung Vorteile

Hier siehst du die Vorteile von Verpackungen und Geschirr ausZuckerrohr auf einen Blick:

  • hitzebeständig
  • formbeständig
  • wasserfest
  • fettresistent
  • kältebeständig
  • geschmacksneutral
  • formschön
  • stapelbar
  • leichtgewichtig
  • umweltneutral
  • ressourcenschonend

Häufige Fragen zu Zuckerrohr-Einweggeschirr

Möchtest du erfahren, wie die sachgerechte Entsorgung von Bagasse Schalen oder Bagasse Tellern erfolgen sollte?  
  • Einwegteller Pappe - Pappteller Ø 20 cm weiß

    Unser Einweg Zuckerrohr Geschirr eignet sich hervorragend für kalte und warme Speisen wie zum Beispiel für Burger, Pasta, Snacks oder Reisgerichte. Da die Klappdeckel Boxen ein reines Naturprodukt und biologisch abbaubar sind, können sie nach der Nutzung kompostiert werden. So geht Nachhaltigkeit einfach!
    Ursprünglicher Preis €6,19
    Ursprünglicher Preis
    Ab €6,19
    €6,19
    Aktueller Preis €6,19
    Unsere Nachhaltigen Einwegteller aus Pappe sind die perfekte Alternative zu Plastikgeschirr. Durch die wasserbasierte Beschichtung, die ohne Plasti... Vollständige Details anzeigen
    Ursprünglicher Preis €6,19
    Ursprünglicher Preis
    Ab €6,19
    €6,19
    Aktueller Preis €6,19
  •   Dann schau dir hier unser FAQ an:
    Sind Verpackungen aus Bagasse kompostierbar?
    Ja. Da die Produkte aus Zuckerrohr hergestellt wurden, können sie nachhaltig und umweltfreundlich in der Biotonne entsorgt werden.

    Sollten Sie einen Garten haben, so können Sie die Produkte auch selbst kompostieren. Innerhalb von 8 Wochen entsteht aus dem Bagasse- Geschirr Humus, den Sie als Grundlage für neue Pflanzen hernehmen können.


    Ist Geschirr aus Bagasse recyclebar?
    Bioplastik kann nur recycelt werden, wenn es eine ähnliche chemische Zusammensetzung wie erdölbasiertes Plastik, also PLA oder CPLA hat. PLA wird aus nachwachsenden und natürlichen Rohstoffen wie beispielsweise Maisstärke gewonnen, während CPLA aus natürlicher Milchsäure, Mais- oder Zuckerrohrstärke gewonnen wird. Beide Komponenten sind, wie Bagasse auch zu 100% kompostierbar. Die Produkte von Wieseware werden gar nicht beschichtet und sind damit einfach und bedenkenlos im Biomüll entsorgbar.

    Ist Zuckerrohr-Einweggeschirr umweltfreundlicher als Plastik-Wegwerfgeschirr?
    Einmalgeschirr aus Plastik ist ein Erdöl-Produkt. Zu seiner Herstellung werden fossile Ressourcen benötigt und diverse bedenkliche Chemikalien verwendet. Kunststoffe zersetzen sich im Laufe der Zeit zu Mikroplastik, das unseren gesamten Planeten verseucht. Bagasse-Einweggeschirr entsteht aus einem Nebenprodukt der Zuckerherstellung. Es sind also keine landwirtschaftlichen Flächen für die Produktion des Rohstoffs nötig. Hinzu kommt, dass die Pflanze die Energie, die für ihre Verarbeitung gebraucht wird, bei der Verbrennung der Nebenprodukte selbst erzeugt. Bei der Verbrennung von Abfallprodukten aus der Zuckerherstellung entsteht nicht mehr CO2 als in der ursprünglichen Pflanze gespeichert war.

    Außerdem erfolgt die Produktion unseres umweltfreundlichen Einmal-Geschirrs rein mechanisch, ohne den Einsatz umweltschädlicher Chemikalien. Zudem schafft die Produktion unseres Bio-Einweggeschirrs fair bezahlte Arbeitsplätze in Entwicklungsländern. Und bei Transporten lassen sich die Teller, Schalen und Verpackungen perfekt stapeln und beanspruchen deshalb kaum Lager- und Transportraum. Noch dazu sind sie extrem leichtgewichtig, sodass mit einer einzigen Ladung ungeheure Mengen an Endprodukten transportiert werden können. Also sind Zuckerrohr-Produkte in jedem Fall umweltfreundlicher als Wegwerfprodukte aus fossilbasiertem Plastik.                
    Quellen
    https://www.umsicht.fraunhofer.de/de/positionen-diskurs/recycling-biokunststoffe.html#:~:text=Fakten%20und%20Empfehlungen%20zum%20Recycling%20von%20Biokunststoffen%201,4%20Pfandl%C3%B6sungen%20wie%20z.%20...%20Weitere%20Artikel...%20
    https://www.umweltbundesamt.de/biobasierte-biologisch-abbaubare-kunststoffe#12-woraus-bestehen-biobasierte-und-biologisch-abbaubare-kunststoffe
    http://www.biokunststoffe.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51&Itemid=47&lang=de
    https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/3834.pdf
    https://www.kunststoffe.de/a/grundlagenartikel/polylactid-pla-264462
    https://www.kompost.de/fileadmin/user_upload/Dateien/HUK-Dateien/7_2016/Entsorgung_v_on_Produkten_aus_Bioabfaellen_HUK_07_2016.pdf
    https://www.pack-verde.com/blog/de/materialkunde/materialkunde-bagasse/
    Vorheriger Artikel Umweltschädliche PLA Beschichtungen bei To Go Bechern aus Pappe?
    Nächster Artikel Bienenwachs Kerzen