Zu Inhalt springen
BLACK WEEK: SPARE BIS ZU 50% AUF UNSERE PRODUKTE
Klimaneutraler Versand 🌳 Versandkostenfrei ab 49€ 📦 Mengenrabatte ab 100€ 🚚 1-3 Tage Lieferzeit
Siegelfolie

Siegelfolie

Siegelfolie online kaufen

Filter

Diese Sammlung ist leer

Alle Produkte anzeigen

Weitere beliebte Kategorien

Alle Produkte ansehen

Siegelfolie, eine praktische Lösung zum Versiegeln von Waren

 

Schalen mit Siegelfoliendeckeln oder auch als Topseal bekannt, sind zu einem wesentlichen Trend für Verpackungen geworden. Diese Methode ist normalerweise ein Ersatz für sogenannte Clamshells, jene einteiligen, durchsichtigen Einweg Verpackungen mit einem Deckel, der umgeklappt und in der Mitte geschlossen wird. Die ersten Produkte, die in Schalen mit Abdeckfolie verpackt wurden, waren Tomaten und Heidelbeeren. Danach stellten viele Produzenten auf diese Verpackungsart um. 

 

Siegeln ist heute eine verbreitete Verpackungsmethode und wird bei haltbarkeitsempfindlichen Produkten wie Fleisch, Fertiggerichten und anderen Produkten eingesetzt. Der größte Vorteil einer Schale mit Foliendeckel besteht darin, dass die dünne Folie den starren PET-Deckel einer Clamshell ersetzt. Dadurch wird in der Regel eine Materialeinsparung von 25 - 30 % erzielt, wobei der geringe Anteil des Folienabfalls schon eingerechnet ist. Während die Reduzierung von Material oft als hauptsächlicher Grund angegeben wird, entscheidet sich der Einzelhandel insbesondere wegen des detaillierten Aussehens für Folienschalen.

 

Wofür eignet sich Siegelfolie?

 

Siegelfolien eignen sich für die Lebensmittelindustrie wie im Einzelhandel und an der Selbstbedienungstheke oder für zubereitete Speisen und Getränke von Caterern, Restaurants und im Take-away Bereich. Darüber hinaus werden sie auch von Lieferdiensten wie Essen auf Rädern oder in Flugzeugen genutzt, um ganze Mahlzeiten oder Snacks für zwischendurch zu verpacken. Im Einzelhandel werden überwiegend Lebensmittel wie Fleisch- und Wurstwaren, Käsespezialitäten, Obst und Gemüse, Backwaren, Nudeln, Tiefkühlkost und Fertiggerichte sowie Joghurt, Quarkspeisen und sonstige Milchprodukte in Trays und Bechern mit einer Versiegelung aus Folie verpackt. Auf diese Weise werden die Waren anschaulich präsentiert, sodass die Kunden auf Anhieb die Qualität der Lebensmittel und eventuelle Beschädigungen der Verpackung erkennen können.

 

Für die Gastronomie ist die Möglichkeit, Lebensmittel unter gleichzeitiger Aufrechterhaltung von Qualität und Frische zuzubereiten, äußerst bedeutend. Außerdem ist das sichere und hygienische Transportieren der Speisen durch die Versiegelung ein entscheidender Faktor. Das Versiegeln von Lebensmitteln bietet vor allem im Hinblick aufs Take-away enorme Vorteile. Kalte Speisen können in Ruhe zubereitet werden, während warme Speisen ihre Temperatur lange behalten und auslaufsicher transportiert werden können.

 

Darüber hinaus ist das Versiegeln von Lebensmitteln eine besondere Methode beim Kochen, um die Speisen unter niedriger Hitzezufuhr lange zu garen. Das hat den Vorteil, dass die Lebensmittel ihren charakteristischen Geschmack und die Aromen behalten, wobei das Austreten der Flüssigkeiten vermieden wird. Bei diesem Verfahren, das auch als Sous vide bekannt ist, werden die Speisen mithilfe eines Vakuumiergerätes luftdicht verschweißt und im Wasserbad bei Temperaturen unter 100 Grad Celsius gegart.

 

Siegelfolien werden auch im Non-Food Bereich verwendet. Dort kommen sie überall zum Einsatz, wo eine flexible Barriere zum Schutz vor Gasen und Feuchtigkeit erforderlich ist. Dazu zählen Unternehmen in der Medizintechnik, die ihre empfindlichen Produkte zuverlässig schützen möchten, sowie Industriebetriebe, welche die Folien zum Verpacken von Elektronik und Maschinenkomponenten einsetzen. Die Siegelfolien bieten durch ihre mehrschichtige Beschaffenheit einen stabilen Schutz beim Transport. Vorteilhaft ist das reduzierte Volumen der Verpackung und selbst spitze Gegenstände lassen sich durch die stichfeste Folie perfekt verpacken. 

 

Welche Vorteile bietet Siegelfolie?

 

Durch eine Folienversiegelung sind die Produkte etwa viermal länger frisch und haltbar als bei einem typischen Schnappdeckel. Wenn die Folienversiegelung bei heißen Speisen vorgenommen wird, verlängert sie die Lebensdauer und Qualität der Produkte, da beim Abkühlen der Speisen im Inneren des Behälters ein Teilvakuum entsteht. Dieses Vakuum wird normalerweise mit den meisten Kunststoffextrusionen oder Laminaten nicht erreicht.

 

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass versiegelte Portionsschalen das Auslaufen oder Verschütten bei luftdichten Abdeckungen verhindern, da eine Folienversiegelung auslaufsicherer ist als ein einfacher Kunststoffdeckel. Auf diese Weise können beim Transportieren von Speisen und Getränken keine Flüssigkeiten auslaufen oder verschüttet werden. Deshalb eignen sich diese Verpackungen hervorragend für Speisen zum Mitnehmen oder für Lieferdienste zum Ausliefern. 

 

Speisen, die mit einer Folienversiegelung versehen sind, eignen sich ausgezeichnet zum Erwärmen in der Mikrowelle oder auf dem Ofen, falls sie nicht mehr warm genug sind. Darüber hinaus lassen sie sich auch gut in einer Gefriertruhe oder einem Tiefkühlschrank einfrieren, um die zubereiteten Speisen zu einem späteren Zeitpunkt zu genießen. 

 

Bedruckte Siegelfolien auf Portionsschalen und Bechern, die mit dem Namen und dem Logo des Unternehmens oder den Zutaten der Zubereitungen versehen sind, bewerben auch das Produkt. Das Foliensiegel vermittelt den Kunden, dass die Produkte sicher verpackt sind und gleichzeitig fördert es die Markentreue.

 

Wenn Verpackungen von Lebensmitteln mit zuverlässigen und professionell aussehenden Siegelfolien versehen sind, haben sie die besten Chancen, um auf den Markt zu kommen. Durch das Versiegeln sind die Produkte hygienisch einwandfrei verpackt und vor äußeren Einflüssen geschützt. Dadurch wird gewährleistet, dass der Inhalt fest verschlossen und vor Manipulationen geschützt ist. Falls eine Verpackung geöffnet wurde, ist es auf Anhieb zu erkennen. 

 

Manipulationssichere Lebensmittelverpackungen sind nicht nur für Verbraucher vorteilhafter, sondern auch für Einzelhändler, Caterer und Restaurants. Durch die sichere Verpackung begrenzen sie die Haftung bei eventuell entstandenen Schäden.

 

Durch das Siegeln wird beim Verpacken von Speisen in den Küchen bedeutend mehr Zeit eingespart als bei einer Verpackung mit einem Deckel, die in der Regel manuell vorgenommen wird und mehr Aufwand erfordert. Da die Siegelfolien auf die entsprechenden Schalen und Geräte zum Versiegeln abgestimmt sind, gelingt die Verpackung innerhalb von kürzester Zeit. Die Siegelschalen eignen sich auch hervorragend dazu, um die Lebensmittel vor dem Verpacken zu portionieren. 

 

Woraus besteht Siegelfolie?

 

Bei der Auswahl einer Siegelfolie musst Du unbedingt darauf achten, dass sie mit der Art der zu versiegelnden Schalen oder Becher kompatibel sind. Eine Abdeckfolie aus PP haftet zum Beispiel nur an Behältern aus PP, während eine universelle Kunststofffolie aus PET-ES an fast allen Behältnissen einschließlich der meisten Becher und Schalen aus PLA haftet. Deshalb ist es enorm wichtig, die passende Siegelfolie auszusuchen, egal, ob damit Obst und Gemüse, Kaffee, heiße Suppe oder Kosmetika versiegelt werden soll. Stelle vor dem Kauf einer Folie sicher, dass Du die passende Größe und das Material der Verpackung für Deine Erzeugnisse kennst. 

 

Siegelfolien aus Kunststoff sind in zahlreichen verschiedenen Größen, Stilen und Materialien erhältlich. Sie werden aus PP-Kunststoff (Polypropylen), PE-Kunststoff (Polyethylen), PET-ES-Kunststoff (Polyethylenterephthalat), Aluminium und aus Papier angeboten, die sowohl in benutzerdefiniertem Druck als auch in klaren Designs zu erwerben sind.

 

  • PP-Siegelfolien bestehen aus PP-Kunststoff und sind nur für die Verwendung mit PP-Behältern bestimmt. Sie erzeugen eine starke Haftung und sollten nicht abgezogen werden. Dieser Folientyp ist der gebräuchlichste Folientyp und wird häufig in Verbindung mit PP-Schalen verwendet. Abdeckfolien aus Polypropylen sind härter und hitzebeständiger als Siegelfolien aus Polyethylen. Der Vorteil von Polypropylen gegenüber anderen Kunststoffen besteht darin, dass er recycelbar ist. 
  • PE-Siegelfolien eignen sich hervorragend für Behälter, die mit PE-Kunststoff beschichtet sind und können mit fast allen Behältern aus PP verwendet werden. Diese Abdeckfolie erzeugt nicht so eine starke Haftung wie PP-Folien, deshalb eignet sie sich besser dazu, wenn sie abgezogen werden soll. Um Siegelfolie besser von dem Behälter abzuziehen, werden sie auch mit Abziehlaschen angeboten.
  • PET-ES-Siegelfolien sind äußerst vielseitige Abdeckfolien, die für die meisten Behälter verwendet werden können wie Schalen aus PP-Kunststoff, PET-Kunststoff, Papier, Styropor und PLA.
  • Siegelfolien aus Papier werden immer beliebter, um Siegelfolien aus Kunststoff zu ersetzen. Papierfolien sind meistens mit PE-Kunststoff beschichtet, damit sie wasserdicht bleiben. Papiersiegelfolien funktionieren sowohl mit PE-Behältern als auch mit einigen PP-Behältern. Sie sind mit verschiedenen Drucken sowie mit kundenspezifischem Druck erhältlich.
  • Siegelfolien aus Aluminium sind mit VMPET-Material beschichtet und bietet die gleichen Eigenschaften wie PET-ES-Material. Sie eignen sich für Behälter aus PP, PET, Papier, PE-Papier und den meisten Verpackungen aus PLA. Aluminiumfolien werden überwiegend zum Versiegeln von Joghurtbechern, Käse und Milchprodukten verwendet.
  • Benutzerdefinierte Versiegelungsfolie: Kundenpezifische Siegelfolien sind ist eine großartige Möglichkeit, um die Bekanntheit der Marken zu fördern. 
  • OPP-Folien bestehen aus Polypropylen, das in Quer- oder Längsrichtung (monoaxial = OPP) oder in beide Richtungen (biaxial = BOPP) gereckt werden kann. OPP-Siegelfolien sind erhältlich als Flachfolie, als in der Mitte gefaltete Folie, mit Perforation und als individuell bedruckte Variante mit dem persönlichen Logo. Diese Siegelfolien sind nicht nur lebensmittelecht und umweltfreundlich, sondern auch hochtransparent, umweltfreundlich und antiseptisch, sodass sie auch unbedenklich als Verpackung für Hygiene- und Kosmetikartikel sowie für medizinische Produkte verwendet werden können. 

 

Wie funktioniert das Abdichten mit Siegelfolie?

 

Um Behälter luftdicht mit Folie zu verschließen, wird eine Maschine benötigt, die Hitze und Druck ausübt, um Schalen und Becher im oberen Bereich rund herum mit Siegelfolie zu versiegeln. Die Versiegelung wird als völlig dicht angesehen, was natürlich auch von der Qualität des Siegelsystems und der Materialien abhängt. An Siegelmaschinen werden manuelle Versiegelungsgeräte angeboten, die sich für Imbissbetriebe, Ladentheken oder Start ups eignen sowie halb automatische Siegelmaschinen, welche die Lebensmittel unter Hinzufügen von Schutzgas vakuumieren und versiegeln und vollautomatische Siegelmaschinen, die innerhalb von einer Minute bis zu 200 Schalen versiegeln.

 

Bei einem manuellen Siegelvorgang wird das Gerät auf einem flachen Untergrund platziert und die Siegelfolie wird in der Vorrichtung im hinteren Bereich des Gerätes angebracht. Danach wird die entsprechende Temperatur eingestellt und der Siegelrahmen aus dem Gerät herausgezogen, um die befüllte Siegelschale einzusetzen. Während der Siegelrahmen wieder ins Gerät geschoben wird, zieht sich die Folie automatisch über die Schale. Indem Du den Hebel der Maschine herunterdrückst, erfolgt der Siegelvorgang mithilfe der erhitzten Teflonplatte. Durch die Hitze wird die Schale mit der Abdeckfolie verschweißt und gleichzeitig auf die Maße des Behälters zugeschnitten. Nach ca. fünf Sekunden kann die Schale aus der Siegelmaschine entnommen werden. 

 

 

 

 

 

Quellen:

 

https://www.rausch-packaging.com/blog/de/verpackungswissen/siegeln-die-unschlagbare-verpackungsloesung/

https://www.ried-foodpack.at/de/p/46-lebensmittel versiegeln

https://www.foodbrothers.com/koch-wiki/versiegeln.html