Zu Inhalt springen
BLACK WEEK: SPARE BIS ZU 50% AUF UNSERE PRODUKTE
Klimaneutraler Versand 🌳 Versandkostenfrei ab 49€ 📦 Mengenrabatte ab 100€ 🚚 1-3 Tage Lieferzeit
Holzbackform

Holzbackform

Holzbackform online kaufen

Filter

Diese Sammlung ist leer

Alle Produkte anzeigen

Weitere beliebte Kategorien

Alle Produkte ansehen

Holzbackformen für knusprige Brote und köstliche Backwaren

 

 

Backen ist nicht nur eine anspruchsvolle Handwerkskunst, sondern auch eine wahre Leidenschaft. Deshalb sollten Backwaren möglichst anschaulich präsentiert werden. Eine fantastische Möglichkeit sind umweltfreundliche Backformen aus Holz, die hervorragende Backeigenschaften bieten und anschließend mit der Form auf der Theke oder dem Tisch platziert werden können. Sie eignen sich ausgezeichnet für knusprige Brote, süße Kuchen oder herzhafte Quiches und können zum Vorbereiten und Servieren eingesetzt werden und dadurch den Abfall reduzieren. 

 

Warum sollten Holzbackformen verwendet werden?

 

Holzbackformen eignen sich für schmackhafte Backwaren und können direkt vom Backofen auf den Tisch gestellt werden. Sie sehen nicht nur edel aus, sondern bieten zahlreiche Vorteile.

  • Holzbackformen sind eine umweltfreundliche Alternative zu Formen aus Aluminium, Gusseisen, Edelstahl und Silikon.
  • Sie sind vollständig biologisch abbaubar und frei von Chemikalien, sodass sie unbedenklich lange verwendet werden können.
  • Holzbackformen eignen sich für alle Backwaren, vom rustikalen Bauernbrot über leckere Kuchen bis zu aufwendigen Torten und Feingebäck vom Konditor.
  • Holzbackformen sind haltbarer und vielseitiger als Kunststoff- und Silikonformen.
  • Im Gegensatz zu Kunststoff und Silikon ist Holz geruchlos.
  • Während Holzbackformen ihren Geschmack beibehalten und nicht auf säurehaltige Lebensmittel reagieren, können Formen aus Aluminium und Gusseisen einen metallischen Geschmack verursachen.
  • Holzrahmen zum Backen lassen sich zur platzsparenden Lagerung auseinandernehmen
  • Backrahmen sind so gestaltet, dass die Seiten des Brotlaibs schön weich bleiben. 

 

Welches Holz eignet sich für Backformen

 

Buchenholz: Aus Buchenholz werden hauptsächlich Backformen für rustikale Brotsorten hergestellt. Meistens handelt es sich dabei um einfache Backrahmen aus massivem Buchenholz, die bis zu eineinhalb Zentimeter dick sind. Durch den Rahmen wird die Wärme optimal verteilt. Das Brot wird oben und unten schön knusprig, während die Seiten weich bleiben. Ähnlich wie beim Räuchern von Schinken verleiht das Buchenholz dem Brot eine leichte Holznote. Backrahmen aus Buchenholz sind in rechteckiger oder quadratischer Form erhältlich, die meistens mit zusätzlichen Trennwänden ausgestattet sind. Auf diese Weise können entweder ein großes und/oder mehrere kleine Brote gebacken werden.

 

Ahornholz: Neben Buchenholz ist Ahorn ein weiteres hochwertiges Holz, das sich für stabile Formen und insbesondere für Holzbackrahmen eignet, um rustikale Bauernbrote mit krustenlosen Seiten herzustellen. Ahorn hat den Vorteil, dass es beim Backen keine Gerbstoffe oder Baumharze abgibt. Die Rahmen sind lebensmittelecht und das Holz verzieht sich bei Hitze nicht so stark beim Backen wie bei anderen Holzsorten.

 

Zirbenholz: Brotbackformen aus Zirbenholz werden überwiegend in Österreich hergestellt. Zirben sind eine Kiefernart, die in den Alpen beheimatet ist. Das Holz ist bekannt für seine entspannende Wirkung und sein charakteristisches würziges, nach Harz duftendes Aroma, das dem Brotlaib eine leichte Zirbennote verleiht. Die Brotbackformen sind unterteilbar, hitzebeständig bis 220 Grad Celsius und eignen sich hervorragend zum traditionellen Backen eines Kürbiskernbrotes oder kräftigen Bauernbrotes.

 

Kirschenholz: Kirschenholz wird zur Herstellung von sogenannten Garschalen genutzt, die sich zum Backen eines leckeren Bauernbrotes auf dem Grill eignen. Die vierteilige Garschale ist verhältnismäßig einfach in der Anwendung. Der Brotteig wird einfach in die Garschale gegeben. Sie schützt den Teig vor Austrocknen oder Anbrennen und verleiht ihm eine feine Rauchnote und den typischen Geschmack von einem Brot aus dem Holzofen. Durch das Kirschholz wird die Wärme gleichmäßig verteilt. Die Schale eignet sich für jeden Grill oder für den Backofen bei 220 Grad Celsius.

 

Holzfurnier: Holzfurnier wird aus unbehandeltem Pappel-, Espen- und Birkenholz gefertigt. Es eignet sich für feinere dünne Holzbackformen in den verschiedensten Designs. Darunter befinden sich Modelle in quadratischer, rechteckiger oder in sechseckiger und achteckiger Form sowie hölzerne Torten- und Backringe. In der Regel sind alle Formen zusätzlich mit Backpapier ausgekleidet, damit sich Brote und Kuchen schnell aus der Form lösen. Diese vielseitigen Formen werden in Bäckereien und Konditoreien verwendet, um Backwaren wie Brot und Brötchen, kleine Kuchen, Muffins, Lebkuchen oder französische Backspezialitäten wie Brioches und Baguettes sowie feine Konditoreierzeugnisse herzustellen. Darüber hinaus eignen sie sich auch zum Präsentieren von Käsespezialitäten. 

 

Wie werden Holzbackformen gepflegt?

 

Da Holzbackformen unbehandelt sind, müssen Sie vor dem ersten Gebrauch von innen und außen sorgfältig mit Speiseöl eingerieben werden. Es dient als Hitzeschutz und verhindert das Anbrennen des Holzes. Am besten eignet sich dazu Sonnenblumenöl oder Rapsöl, das mindestens zweimal mit einem Pinsel aufzutragen ist. Die leeren Backformen werden dann mindestens 30 Minuten bei 180 Grad Celsius zum Einbrennen in den Backofen gestellt. Da Holz ein Naturprodukt ist, verfärben sich die Formen durch die Hitze und erhalten eine leichte braune Tönung. Beim Einbrennen entfaltet sich das Aroma des entsprechenden Holzes und entwickelt eine leichte Rauchentwicklung, was ganz normal ist. 

 

Benutzte Holzbackformen und Backrahmen dürfen nicht mit Wasser und Spülmittel oder gar in einer Spülmaschine gereinigt werden. Durch das Wasser können die Formen aufquellen und sich verformen. Das Spülmittel verfälscht den typischen natürlichen Geschmack des Holzes. Nach dem Gebrauch der hölzernen Formen können die Brot- oder Kuchenreste am besten mithilfe einer weichen Bürste oder eines fusselfreien Tuches entfernt werden. Backrahmen lassen sich in der Regel zum Reinigen zerlegen. 

 

 Die Entsorgung von Holzbackformen

 

Holzbackformen sind natürlich und nachhaltig, deshalb sind sie äußerst umweltfreundlich. Sie werden aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt, die in der Regel aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Holzbackformen sind frei von Chemikalien und bestehen im Gegensatz zu Backformen aus Silikon und Metall aus organischen Stoffen, sodass sie sich biologisch abbauen. 

 

Holzbackformen sollten auf keinen Fall im Garten verbrannt werden. Sie können in kleinen Mengen zusammen mit dem Restmüll entsorgt werden. In der Müllverbrennungsanlage liefern sie einen zusätzlich Brennstoff, wobei weniger Energie zur Verbrennung des Mülls erforderlich ist. Besser ist es, wenn das Holz recycelt wird und in kleinen Stücken zerschreddert zur Herstellung von Spanplatten genutzt wird. 

 

Welche Backformen sind bei Wisefood erhältlich.

 

Wisefood bietet ein reichhaltiges Sortiment an Backformen aus Silikon an, darunter Muffinformen, Keksformen und Kuchenformen in den verschiedensten Farben und Formen. Für Kindergeburtstage gibt es farbenfrohe lustige Silikonformen mit Tieren, Buchstaben, Zahlen und Lollis, während sich für Erwachsende eher Silikonformen als Herzchen, Kaffeebohnen, Hanfblätter und kleine Penisse eignen. Alle Formen sind ein wahrer Eyecatcher für die verschiedensten Anlässe. Das Gebäck lässt sich problemlos aus den flexiblen Silikonformen lösen, die einfach zu reinigen sind.

 

Quellen: 

https://einfach-brot-backen.de/holzbackrahmen/

https://www.backdorf.de/Zubehoer/Neuheiten/Holzbackrahmen.html https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/backfehler-und-loesungen-tricks-und-kniffe-f17/verwendung-eines-holzbackrahmens-t2710.html https://www.backdorf.de/Zubehoer/Backen/Backformen/Holzbackform.html