Přeskočit na obsah
Gratis Produkt erhalten ➜ Details • Versandkostenfrei ab 49€ • Mengenrabatte ab 100€ • 1-3 Werktage Lieferzeit
Kerzenrohstoff

Kerzenrohstoff

Kerzenrohstoff online kaufen

Filtry

  • Stumpenkerze Kerze groß (13 cm) weiß Ø 6 cm

    Původní cena €4,99
    Původní cena
    od €4,99
    €4,99
    Momentální cena €4,99

    Die zu 100% nachhaltigen weißen Kerzen (Ø 6 x 13 cm) bestehen aus einer Stearin- und Rapswachsmischung. Die umweltfreundlichen Stumpenkerzen sparen...

    Zobrazit celý detail
  • Stumpenkerze Kerze klein (9 cm) weiß Ø 6 cm

    Původní cena €3,49
    Původní cena
    €3,49
    €3,49
    Momentální cena €3,49

    Die zu 100% nachhaltigen weißen Kerzen (Ø 6 x 9 cm) bestehen aus einer Stearin- und Rapswachsmischung. Die umweltfreundlichen Stumpenkerzen sparen ...

    Zobrazit celý detail
  • Baumkerzen natural gelb Bienenwachskerzen (10% Bienenwachs) Ø 0,97

    Původní cena €29,99
    Původní cena
    od €29,99
    €29,99
    Momentální cena €29,99

    Unser Baumkerzen aus natürlichem Bienenwachs sind nachhaltige und natürlicher Stimmungsmacher - egal ob zu Hause, als Geschenk, oder unterwegs. Die...

    Zobrazit celý detail
  • Tafelkerzen weiß 30 Stück Ø 2,3 cm x 20 cm

    Původní cena €39,99
    Původní cena
    od €39,99
    €39,99
    Momentální cena €39,99

    Die 20 cm langen Tafelkerzen in weiß gibt es im Set von 30 Stück. Die Kerzen sind zu 100% aus Stearin und haben eine Brenndauer von etwa 7 Stunden.

  • Bubble Kerzen weiß Ø 7,2 cm

    Původní cena €4,99
    Původní cena
    od €4,99
    €4,99
    Momentální cena €4,99

    Unsere elegante Bubble Kerze macht jeden Raum zur Wohlfühloase. Die außergewöhnliche Kerze mit Baumwolldocht ist ein echter Hingucker. Für unsere w...

    Zobrazit celý detail

Weitere beliebte Kategorien

Alle Produkte ansehen

Kerzenrohstoff zur Herstellung von nachhaltigen Kerzenarten

 

Eine Adventszeit und Weihnachtszeit ohne Kerzenlicht ist nahezu unvorstellbar. Gerade in der dunklen Jahreszeit tragen die flackenden Flammen zu einer behaglichen, entspannenden Stimmung und Atmosphäre bei. Sie verleihen auf dezente Weise angenehme Düfte nach Zimt, Honig oder Nelken und Orangen, die unsere Sinne erfreuen. Hast Du aber jemals darüber nachgedacht, aus welchem Material sie bestehen, woher es stammt und ob es umweltfreundlich ist? 

 

Woraus werden Kerzen hergestellt?

 

Sie bestehen nur aus zwei Grundstoffen, aus dem Kerzenrohstoff Wachs und einem Docht, der in der Regel aus Baumwolle gefertigt wird, aber auch aus Holz bestehen kann. Darüber hinaus können sie noch mit Zusatzstoffen wie Duftölen und Farbstoffen ergänzt werden. Die Qualität und die richtige Auswahl des Dochtes sind ausschlaggebend für das einwandfreie Abbrennen der Kerze, weil diese beiden Bestandteile eine Einheit bilden. 

 

Kerzendochte bestehen aus geflochtenen Fasern aus Baumwolle, die mit etwas Wachs überzogen werden. Die Unterseite des Dochtes ist meistens in eine Metallscheibe gecrimpt, die am Boden haftet. Die Dochtspitze ist etwas gekrümmt ist, damit sie sich zum äußeren Flammenrand biegen und einwandfrei abbrennen kann. 

 

Als Brennmasse werden verschiedene Wachse eingesetzt, darunter hauptsächlich Paraffin, das aus Erdöl gewonnen wird oder aus Stearin, welches sowohl aus tierischen als auch aus nachwachsenden pflanzlichen Rohstoffen stammt. Aus chemischer Sicht ist es ein Mischprodukt aus verschiedenen Fettsäuren.

 

An Zusatzstoffen werden Kerzenfarben verwendet, die aus Pigmentfarbstoffen oder farbigen Tönungen bestehen. Sie gestalten die verschiedenen Kerzenarten noch interessanter und verleihen ihnen ein glänzendes und stilvolles Finish. Um ihnen einen angenehmen Duft zu verleihen, können sie mit Duftölen wie etwa Lavendel, Zitrone, Jasmin oder Orchideen angereichert werden oder mit dekorativen Materialien wie Glitzer, Steine oder getrockneten Blumen verziert werden. 

 

Welche Wachsarten werden verwendet?

 

Das weltweit am häufigsten verwendete Kerzenwachs ist Paraffin, ein Abfallprodukt, das bei der Raffinerie von Mineralöl entsteht. Damit ist es bei Weitem nicht umweltfreundlich und die Klimaneutralität bleibt außer acht. In Deutschland werden 75 % der Kerzenarten aus Paraffin hergestellt, obwohl der Rohstoff knapp ist und importiert werden muss. An zweiter Stelle für industriell produzierte Kerzenarten steht Stearin, ein hochwertigerer Rohstoff, der aus unterschiedlichen pflanzlichen und tierischen Rohstoffen gewonnen wird. 

 

Stearinwachs wird weitestgehend in Europa eingesetzt. Es ist jedoch meistens ökologisch noch bedenklicher als Paraffin, weil überwiegend Palmöl verwendet wird. Das wiederum verursacht gravierende Auswirkungen auf die Umwelt. Darüber hinaus wird auch Bienenwachs eingesetzt, wenn auch in wesentlich geringeren Mengen. Sojawachs, Kokoswachs, Gele und synthetische Wachse werden heute ebenfalls verwendet, ebenso wie eine Vielzahl von Wachsmischungen.

 

Paraffinwachs:

 

Paraffinwachs ist ein Nebenprodukt von Erdöl, das durch Entfernen der wachsartigen Substanz aus Rohöl entsteht. Paraffinwachs ist preiswert und hält sowohl Farbstoffe als auch Düfte gut in dem Kerzenrohstoff. Es ist jedoch nicht natürlichen Ursprungs sowie biologisch abbaubar und wird aus einer nicht erneuerbaren Ressource hergestellt, sodass es nicht umweltfreundlich ist. Durch das Erhitzen und Schmelzen von Paraffinwachs werden Ruß und Toxine freigesetzt, davon sind einige sogar krebserregend. Aus diesen Gründen sind Paraffinkerzen in den letzten Jahren in Ungnade gefallen.

 

Stearinwachs:

 

Stearin wird sowohl aus tierischen Rohstoffen wie Rindertalg als auch aus nachwachsenden pflanzlichen Rohstoffen wie Kokosfett und Palmöl hergestellt. Stearinkerzen sind teurer als Paraffinerzen, brennen dafür aber länger und rußen wenig. Sie müssen zu 90 Prozent aus Stearin bestehen, um als solche bezeichnet zu werden. Stearin ist besonders belastbar im Hinblick auf Temperaturen, Zugluft und Schräglage sowie extrem fest. Aus diesem Grunde werden häufig Paraffine hinzugefügt, um ein Bröckeln des festen Materials zu verhindern. Darüber hinaus wird überwiegend Palmöl eingesetzt, wofür ökologisch wertvolle Urwälder brandgerodet werden. Da nicht zu erkennen ist, ob die Rohstoffe von Stearinkerzen aus nachhaltigem Anbau stammen, gelten sie nicht als umweltfreundlich. 

 

Gelwachs:

 

Gelwachs ist ein künstliches Wachs, eine transparente, gummiartige Verbindung aus Mineralöl und Polymerharz. Gelwachs ist klar und wird verwendet, um transparente Glaskerzen herzustellen. Dieses Wachs bietet ein einzigartiges Aussehen und hält sowohl Duft als auch Farbstoffe gut. Gelwachs brennt auch heiß und kann dazu führen, dass schlecht verarbeitete oder dünne Glasbehälter brechen.

 

Palmwachs:

 

Palmwachs wird aus den Früchten der Ölpalme gewonnen. Es galt einmal als umweltfreundliche, pflanzliche Alternative zu Paraffin, ähnlich wie Soja- und Kokoswachs. Dieses Hartwachs brennt lange und hat eine saubere Flamme mit wenig Ruß. Große Produzenten von Palmölprodukten in Indonesien und Malaysia haben jedoch in den letzten zehn Jahren die lokale Umwelt verwüstet. Durch Brandrodung zerstörten sie ehemalige Regenwaldflächen, um dort afrikanische Ölpalmen anzupflanzen, um die ständig wachsende Nachfrage zu bedienen. Aus diesem Grunde Menschen verzichten viele Menschen heute auf Palmprodukte, einschließlich Palmwachs zugunsten weniger umweltschädlicher Wachsarten. 

 

Welche Kerzenarten sind nachhaltig?

 

Nachhaltige Kerzenarten sind Bienenwachskerzen und Pflanzenwachskerzen, die auf der Basis von Sojaöl und Kokosöl hergestellt werden. Allerdings sollten die Anbaubedingungen beachtet werden und möglichst biologische Rohstoffe aus regionalem Anbau bevorzugt werden.

 

Bienenwachs:

 

Es ist eines der ältesten, wenn nicht sogar das älteste Wachs, das es gibt. Das reine natürliche Wachs wird von Bienen aus speziellen wachsproduzierenden Drüsen in ihrem Bauch abgesondert, um daraus Bienenstöcke zu bauen. Das Wachs wird zusammen mit dem Honig geerntet. Es verströmt einen natürlichen süßen Duft von Honig und Blumen. Seine Farbe variiert von Weiß über Gelb und Orange bis zu Rot und Braun. Aufgrund der arbeitsintensiven Herstellung zählt das Wachs von Bienen zu den teuersten Wachsen auf dem Markt.

 

Wenn Du Bienenwachskerzen kaufen möchtest, solltest Du wissen, woher das Wachs stammt. Stammt es von lokalen Bienen oder aus weit entfernten Ländern? Je regionaler die Herkunft ist, desto besser ist es. Der Bestand an Honigbienen hat aufgrund des Klimawandels und durch die Anwendung von Pestiziden gravierend abgenommen. Deshalb sollten vorzugshalber lokale Imker unterstützt werden, um deren Lebensunterhalt zu sichern.

 

Kommerzielle Bienenstöcke werden überall hinbefördert, was sehr schädlich für die Gesundheit der Bienen ist. Sie ernähren sich auch sehr schlecht, weil ihnen der Honig weggenommen und durch billiges Zuckerwasser ersetzt wird. Dadurch sind die Bienen anfälliger für Parasiten und schneller krank. Bienenwachs sollte nur gekauft werden, wenn es auch zu 100 % aus Bienenwachs besteht. Um ein Kilogramm Bienenwachs zu erhalten, werden etwa zehn Kilogramm Honig benötigt. Das sollte im Hinblick auf das derzeitige Bienensterben nicht vergessen werden. 

 

Sojawachs:

 

Sojawachs ist ebenfalls ganz natürlich, aber es ist weit verbreiteter und weniger teuer als Bienenwachs. Es wird aus Sojabohnen hergestellt und ist eine hydrierte Form von Sojaöl. Entdeckt wurde es 1991 als Alternative zu Paraffinwachs. Sojawachs ist biologisch abbaubar und auch nachhaltig, da mehr Sojabohnen anbaut werden können. Es hat einen starken Duft und brennt länger als das häufig verwendete Paraffinwachs.

 

Kerzen aus Sojawachs erzeugen auch weniger Ruß und setzen beim Verbrennen weniger Giftstoffe wie Toxine und Karzinogene frei. Das Wachs hat eine natürliche cremefarbene Tönung, die alleine bereits hervorragend aussieht, aber es kann auch leicht mit anderen Farben getönt werden. Sojawachs hat einen niedrigeren Schmelzpunkt als die meisten anderen Wachse. Der Schmelzpunkt erleichtert das Verbrennen in kühleren Umgebungen oder zu kälteren Jahreszeiten wie dem Winter. 

 

Wachs aus Sojabohnen ist allerdings nicht einwandfrei, da es überwiegend gentechnisch verändert und stark mit Pestiziden behandelt wird. Außerdem werden eine Menge Chemikalien benötigt, um Sojaöl zu verarbeiten und es wird mit der Abholzung der Wälder in Südamerika in Verbindung gebracht. Wähle deshalb nach Möglichkeit organisches Sojawachs, das nicht gentechnisch verändert wurde. Das größere Problem sind die Auswirkungen, die der Anbau von GVO-Soja auf den Planeten hat.

 

Kokoswachs:

 

Kokoswachs stammt aus dem Kokosöl der Kokosnuss, also der Frucht der Kokospalme. Es wird nicht so oft für Kerzen verwendet wie andere Wachsarten und stammt in der Regel aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen europäischer Herkunft. Ähnlich wie Bienenwachs brennen Kerzen aus Kokoswachs länger und geben keine schädlichen Chemikalien an die Umwelt ab.

 

Bei der Herstellung von Kokoswachskerzen werden häufig noch andere Wachsarten wie Sojawachs verwendet. Viele nachhaltige Kerzen bestehen aus Mischungen mit Soja und Kokoswachs, die bedeutend besser als Paraffinkerzen sind. Es ist nicht einfach, eine hundertprozentige Bio-Kerze zu finden, die über alle Eigenschaften in Bezug auf Nachhaltigkeit verfügen.

 

DYI Kerzen selbst herstellen

 

Da umweltfreundliche Kerzenarten aus Pflanzenwachs kaum im Handel erhältlich sind, können selbstgemachte Kerzen aus Wachsresten oder Pflanzenwachs in wenigen Schritten hergestellt werden. 

 

Zutaten:

 

  • Kerzenreste oder Pflanzenwachs 
  • Kerzendochte aus 100 % Baumwolle
  • Behälter für das Wachs (z. B. hohe Konservendosen)
  • Kochtopf, der größer ist als der Wachsbehälter
  • Thermometer 
  • Holzstäbchen zur Stabilisierung des Dochtes
  • Formen
  • Duftöl (optional)
  • Kerzenfarbe (optional)

 

Anleitung:

 

1) Bevor Du mit dem Kerzen gießen beginnst, bereite eine saubere, ebene Fläche zum Arbeiten vor. Decke die Fläche vorsichtshalber mit Zeitungspapier oder Papiertüchern ab. 

 

2) Gebe die gereinigten Kerzenreste oder das gekaufte Pflanzenwachs zum Schmelzen in die Konservendose, um sie im Wasserbad des Kochtopfes unter häufigem Umrühren etwa in zehn bis fünfzehn Minuten zu erhitzen. Achte darauf, dass nichts von dem Wasser in das heiße Wachs gelangt.

 

3) Der Docht muss am Boden des Behälters befestigt werden, bevor das Wachs in den Behälter gegossen wird. Du kannst ihn befestigen, indem Du ihn in das schmelzende Wachs tauchst und dann schnell auf den Boden des Behälters klebst. Lasse das Wachs fünf Minuten lang aushärten. Alternativ kannst du ihn auch mit Klebstoff befestigen.

 

4) Wenn das Kerzenwachs geschmolzen ist, kannst Du nach Belieben Duftöl und Kerzenfarbe hinzufügen und einige Sekunden umrühren. Diese Schritte sind zwar optional, aber auf jeden Fall empfehlenswert, um einen angenehmen Duft und dezente Tönungen zu erhalten.

 

5) Bevor das Wachs in den Behälter gegossen wird, lasse es einige Minuten abkühlen. Sobald das Thermometer 140 Grad Celsius anzeigt, wird es Zeit zum Gießen. Schütte das Wachs langsam in den Behälter, während Du den Docht festhältst. Behalte etwas von dem Wachs in der Konservendose über. 

 

6) Um zu vermeiden, dass der Docht im geschmolzenen Wachs hin und her schwankt, solltest Du ihn mithilfe eines Holzstäbchens sichern. Lege dazu zwei Stäbchen über den Behälter und klemme den Docht dazwischen. Lasse das Wachs vier Stunden bei Raumtemperatur aushärten.

 

7) Falls nach dem Aushärten der Kerze eine unansehnliche Fläche zum Vorschein kommt, erhitze die Kerze einfach noch einmal und füge das restliche Wachs hinzu.

 

8) Kürze den Docht bis auf ca. einen Zentimeter. Falls die Kerze beim Anzünden flackert oder eine große Flamme erzeugt, schneide den Docht noch etwas ab. 

 

Welche Produkte bietet Wisefood an?

 

Bei Wisefood hast Du die Wahl zwischen 100 % nachhaltigen Stumpenkerzen aus einer Mischung von Stearin und Rapswachs oder Tafelkerzen aus 100 % Stearin mit einer Brenndauer von mindestens sieben Stunden sowie natürlichen gelben Baumkerzen mit 10 % Bienenwachs. Unsere Stumpenkerzen sind in verschiedenen Größen verfügbar, sodass sie sich für die verschiedensten Anlässe eignen. Je nach Bedarf sind unsere Baumkerzen, Tafelkerzen und Stumpenkerzen in unterschiedlichen Stückzahlen mit entsprechenden Mengenvorteilen zu bestellen. 

 

Darüber hinaus sind interessante vegane Bubblekerzen und nachhaltige Teelichter erhältlich, die anstelle von Behältern aus Aluminium mit erhöhten Hüllen aus recyceltem Kunststoff geliefert werden. Sowohl unsere außergewöhnlichen Bubblekerzen als auch unsere veganen Teelichter sind aus gehärtetem Rapsöl gefertigt und beide in Weiß vorhanden. Während die meisten handelsüblichen Kerzenarten aus erdölbasiertem Paraffinwachs hergestellt werden, sind unsere Kerzen frei von Paraffinen, Palm- und Sojawachs. Sie sind raucharm und rußfrei, da sie keine giftigen Zusatzstoffe enthalten und daher mit dem RAL Gütezeichen ausgezeichnet sind.

 

 

 

Quellen: 

https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Paraffin-oder-Stearin-Wie-erkennt-man-gute-Kerzen,kerzen228.html

https://www.wie-wie.de/ratgeber/3278/woraus-werden-kerzen-gemacht.html

https://www.selbst.de/kerzenwachs-kerzen-aus-paraffin-stearin-oder-bienenwachs-42464.html https://www.mdr.de/brisant/ratgeber/kerzen-140.html https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/kerzen-selber-machen--darauf-sollten-sie-achten-30867186.html